Arbeit und Privatleben im Einklang mit work life balance

posted am: 26 Juni 2020

Work life balance beschreibt das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben. Wird es nicht erreicht, leidet die Lebensqualität. Allerdings ist es nicht immer einfach, ein ausgewogenes Verhältnis zu schaffen. Ein kurzzeitiger Gleichgewichtsverlust stellt kein Problem dar. Doch muss dauerhaft einem der Bereiche der Vorzug gegeben werden, führt das zu großer Unzufriedenheit und Stress, manchmal sogar zu Depressionen und Burn-out. Flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und ein gutes Zeitmanagement können ein Ausweg sein.

Für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist es ausgesprochen wichtig, die Arbeit und das Familienleben unter einen Hut zu bringen. Das ist jedoch nicht leicht umzusetzen. Der Arbeitstag mit seinen acht Stunden beansprucht viel Zeit und Kraft. Die Überstunden sind hier noch nicht eingerechnet. Auch nach Feierabend kreisen die Gedanken weiter um den Job und die Arbeitsaufgaben, die liegen geblieben sind. Von work life balance ist nichts zu spüren. Die Kinder müssen aus der Kita oder von der Schule abgeholt werden. Sie wollen auf den Spielplatz, doch der Einkauf steht noch an. Zu Hause ist an ein gemütliches Zusammensein nicht zu denken, denn der Haushalt ist zu erledigen. Die Wäscheberge türmen sich auf. Die Kinder haben Hunger. Beim abendlichen Gespräch mit der Partnerin oder dem Partner geht es um Termine, Aufgaben und Probleme. Es bleibt keine Zeit, um an sich selbst zu denken. Es ist klar, dass es so nicht bleiben kann, denn die Nerven liegen blank. Anzeichen eines großen Ungleichgewichts zwischen Beruf und Privatleben sind Stress, Ängste, Versagensgefühle, Unzufriedenheit, Erschöpfung und Schlaflosigkeit.

Es ist nötig, sich Zeit zu nehmen und zu analysieren, warum die work life balance nicht mehr stimmt. Sicherlich liegt es daran, dass viel zu viele Aufgaben zu bewältigen sind. Es wird Zeit, einen Teil davon abzugeben! Dazu ist es nötig Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und Prioritäten zu setzen! Ein gutes Zeitmanagement hilft, Freizeit zu schaffen, die für private Aktivitäten mit der Familie und bewusst auch mal allein genutzt werden kann. Es muss etwas Zeit zum Nichtstun bleiben. Das hilft Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen.

Flexible Arbeitsplätze haben den Vorteil freier Zeiteinteilung. Der Arbeitnehmer kann selbst entscheiden, in welchem zeitlichen Rahmen die Arbeitsaufgaben erledigt werden. Private Termine lassen sich jederzeit einschieben. Die Zeit kann an einem der folgenden Tage nachgearbeitet werden. Außerdem ist es möglich, über ein Arbeitszeitkonto freie Zeit herauszuarbeiten. Sollten Sie weitere Informationen und Tipps zur Work life Balance benötigen, können Sie sich auch an Experten auf diesem Gebiet wie zum Beispiel das Life Institut business&balance wenden.

Ein Teil der Arbeitszeit kann möglicherweise ins Homeoffice verlegt werden. Auch wenn die Arbeit von zu Hause aus viel Disziplin erfordert, hat sie doch auch viele Vorteile. Die Arbeitszeiten sind flexibel und der Weg zur Arbeit entfällt.

Teilen